DRK Kaarst-Büttgen warnt vor Betrügern

Datum 04.03.2014 13:19:28 | Thema: News

Das Deutsche Rote Kreuz Kaarst-Büttgen warnt vor Betrügern, die offensichtlich derzeit an Haustüren im Stadtgebiet Gelder sammeln.

Der Vorsitzende Jeremias Mameghani bittet betroffene Bürgerinnen und Bürger dringend darum, sich mit dem Ortsverein über die Homepage „www.drk-kaarst.de“ in Verbindung zu setzen. Zu dem fraglichen Zeitpunkt seien weder die hiesigen Helferinnen und Helfer unterwegs gewesen, noch habe der Kreisverband Grevenbroich eine derartige Aktion durchführen lassen. Dies hatte die Geschäftsführung dem Ortsverein ausdrücklich versichert.
 

Der Vorsitzende weist zugleich darauf hin, dass das Rote Kreuz auf die Spenden aus den Haussammlungen angewiesen sei. Es könne keinesfalls geduldet werden, dass Betrüger in dessen Namen ahnungslose und hilfsbereite Bürgerinnen und Bürger hintergingen.

Der Jurist rät dazu, sich im Zweifel in jedem Falle den mitzuführenden Ausweis zeigen zu lassen. So könne sichergestellt werden, dass bei zukünftigen Sammlungen, die auch weiterhin regelmäßig durchgeführt werden, die Spenden auch tatsächlich bei der Organisation ankämen. Sollte auch nach Rücksprache mit dem Ortsverein weiterhin der Verdacht einer Straftat bestehen, so sollten Betroffene Strafanzeige bei der Polizei stellen. 




Dieser Artikel stammt von Deutsches Rotes Kreuz Bereitschaft Kaarst
http://www.drk-kaarst.de

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.drk-kaarst.de/modules/news/article.php?storyid=171