Einsatzübung mit THW Düsseldorf und DRK Grevenbroich

Datum 21.08.2006 23:00:00 | Thema: News

"Eine Explosion unbekannter Ursache zerstörte mehrere Gebäude in einem kleinen Straßenzug in Wesel. Die Zahl der Personen, die sich in den Häusern aufhielten, ist nicht bekannt. Weitere Rettungsmittel sind kurzfristig nicht verfügbar." Mit dieser Lagebeschreibung begann am 11. August die Nachtübung "Elke" des THW Düsseldorf in Kooperation mit dem DRK Kaarst-Büttgen und Grevenbroich...


Original-Bild

Zur jährlichen Übung auf dem Übungsgelände in Wesel lud das THW Düsseldorf in diesem Jahr das DRK aus Kaarst und Grevenbroich ein. Mit Helfern aus der 1. und 3. Einsatzeinheit (EE) unterstützten wir die beiden technischen Züge (TZ) des THW bei Rettung und Bergung der verletzten Personen.

Original-Bild

Vor Beginn des Einsatzes wurden neun Freiwillige der THW Jugend durch unser Team der Realistischen Unfalldarstellung (RUD) geschminkt und in die verschiedenen Häuser verteilt. Weitere Verletzte wurden durch sechs Übungspuppen dargestellt. Ein durch eine herabgestürzte Betonplatte zerstörtes Auto mit zwei eingeklemmten Personen, fünf Verletzte in durch Druckwellen zerstörten Häusern und acht verschüttete Personen stellten eine große Herausforderung für alle Rettungskräfte dar.

Original-Bild

Die Aufgabe für unsere Sanitäter und unsere Notärztin war die Versorgung der Opfer im Schadensgebiet und die Übernahme der Patienten an einer Sichtungsstelle. Nach erfolgreicher Übung durften wir am nächsten Tag an der Ausbildung des 1.TZ teilnehmen. Hierbei erlernten und übten wir die Rettung mittels Leiterhebel, Rollgliss und schiefer Ebene. Im Gegenzug zeigten wir die Stabilisation eines Patienten durch Stifneck, Schaufeltrage und Vakuummatratze.

Original-Bild

Der absolute Höhepunkt des Wochenendes (zumindest für Fabian) war der Deckendurchbruch mit dem Wacker:

Original-Bild

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich beim THW Düsseldorf und besonders bei Herrn Sommer und Herrn Beyen für ein sehr lehrreiches, interessantes und spannendes Wochenende bedanken!!!





Dieser Artikel stammt von Deutsches Rotes Kreuz Bereitschaft Kaarst
http://www.drk-kaarst.de

Die URL für diesen Artikel lautet:
http://www.drk-kaarst.de/modules/news/article.php?storyid=82